Lädt ...

Infos zur Anmeldung

AUFNAHMEVORAUSSETZUNGEN in die Fachschule Langenlois

Positiver Abschluss der 8. Schulstufe (Mittelschule oder Gymnasium)
Als Grundlagen für die Aufnahmeentscheidung werden die Schulnachricht (“Semesterzeugnis”) und das (Jahres-)Zeugnis der 8. Schulstufe herangezogen. 

QUER-EINSTEIGER:
Interessierte, die bereits älter sind und z.B. schon 10 Schulstufen in einer anderen Schule abgeschlossen haben, können sich über einen Einstieg in die 2. oder 3. Klasse informieren. Idealerweise per Mail und gleich die Zeugnisse mitschicken. 

 

Informationen zur Anmeldung in die Fachschule Langenlois:    

Für eine fixe Anmeldung benötigen wir das Semesterzeugnis der
8. Schulstufe
 (sofern es nicht schon ein Jahreszeugnis der 8. Schulstufe gibt):

Wenn Sie uns das Semesterzeugnis der 8. Schulstufe (Original) senden, wird es umgehend zurückgeschickt.
Sie können das Zeugnis auch persönlich vorbeibringen. In den Ferien sind wir von 8-12 Uhr für Sie erreichbar, sonst bis 16 Uhr.
Sollte ein Nachmittagstermin in den Ferien gewünscht sein, dann bitte vorher anrufen.  

Im März erhalten Sie eine Information über die hoffentlich erfolgreiche Aufnahme.

Mit der Zusage reservieren wir auch einen Platz im Internat, außer sie melden uns, dass es dafür keinen Bedarf gibt.

 
Fragen, die häufig gestellt werden:

Zusendung von Schulinformation:
Schreiben Sie uns ein Mail an mit ihrer Adresse, dann senden wir ihnen gerne unverbindlich eine Schulinformation zu.
Bis wann sollte man sich fixe Anmelden?
Grundsätzlich bis spätestens 2 Wochen nach dem Semesterzeugnis. Anfang März entscheiden wir über die Aufnahme. Anschließend kann man nur noch auf Restplätze hoffen.
Wir nehmen Jährlich 2 Klassen mit je 25 - 30 SchülerInnen in Schule und Internat auf.

Gibt es eine Aufnahmsprüfung?
Es gibt keine Aufnahmeprüfung!
Die Aufnahme erfolgt nach Reihung der Notendurchschnitte aus den Pflichtgegenständen der Schulnachricht der 8. Schulstufe. 

Die Aufnahme erfolgt unter der Voraussetzung, dass das zu Schulschluss ausgestellte Jahres- bzw. Abschlusszeugnis keine wesentliche Verschlechterung gegenüber der Schulnachricht dokumentiert.

Bekomme ich mit der Aufnahme in die Schule auch einen Platz im Internat?
Grundsätzlich ja! Unsere Schüler kommen aus ganz Österreich und sind daher meist auf einen Internatsplatz angewiesen (200 Betten).

Wochenende An-/abreise?

Am Montag beginnt der Unterricht erst um 8:50, damit viele Schüler/innen am Montag anreisen können. Jeden Sonntag ist aber von 17-21 Uhr eine Anreise möglich.

Abreise ist am Freitag meist um 15:05. 
Wir sind eine Fünftagesschule, es ist daher an Samstagen kein Unterricht.

Muss man jedes Wochenende heim fahren?

Unser Internat ist alle 2-3 Wochen auch an den Wochenenden offen. An diesen Wochenenden ist eine freiwillige Anwesenheit möglich (Das ist ein Angebot für Schüler/innen mit weiter Anreise). 

Von wem wird das Internat betreut?
Die InternatsschülerInnen werden von Lehrerinnen und Lehrern der Gartenbauschule betreut. Jeden Tag haben 2 Lehrerinnen und 2 Lehrer Dienst. Auch am Wochenende ist immer ein Internatsdienst anwesend.

Wie schaut der Tagesablauf  aus?
Bis 7 Uhr Aufstehen, ab 6:50 bis 7:20 Frühstück (Buffet),
7:40 bis 12:20 Unterricht (5 Stunden, nach 2 Stunden Jausenpause),
12:20 Mittagessen (Selbstbedienungsbuffet) anschließend Freizeit bis 13:20, 
13:20 Unterricht (2,3 oder 4 Stunden),
Freizeit von Unterrichtsende bis zum Abendessen,
17:50 bis 18:20 Abendessen ,
18:30 bis 20:00 Studium (Ruhe im Internat!),
anschließend Freizeit bis Beginn der Nachtruhe (FS1 ab 21:30, gestaffelt nach Jahrgängen!)

Woher kommen die Schüler?
Von den ca. 200 FachschülerInnen sind 70% aus NÖ, ca. 10% aus W, 7% aus Stmk , 13% aus den anderen Bundesländern. Es besuchen SchülerInnen aus allen 9 Bundesländern unsere Schule.

ca.20% SchülerInnen haben Wurzeln im Gartenbau (Eltern, Verwandte, …)
ca.20% SchülerInnen kommen aus landwirtschaftlichen Betrieben
ca.60% SchülerInnen geben andere Herkünfte an und haben einfach Interesse an einem Beruf in der Natur.

Welche Ziele haben unsere Absolventen?
Die meisten haben als Berufsziel GARTENGESTALTER, gefolgt von  GÄRTNER und FLORIST
Immer wichtiger wird für unsere SchülerInnen die Berufsreifeprüfung um die Tür für ein Studium zu öffnen
z.B.: Agrar-Hochschule, Universität für Bodenkultur (BOKU), …
Nach der Fachschule (Abendkurse oder 1 zusätzliches Jahr Berufsreifeausbildung) – also 5 Jahre nach Schulbeginn in unserer Fachschule kann bereits ein beliebiges Studium beginnen.

Für Absolventen unserer Fachschule gibt es eine kostenlose schulische einjährige Berufsreifeausbildung in Hollabrunn

Wie ist das Zahlen-Verhältnis Mädchen zu Burschen?
Je nach Klasse, aber im Durchschnitt der Schule fast genau 50% Mädchen und 50% Burschen.


Wie viele SchülerInnen können im kommenden Schuljahr in den
1. Jahrgang aufgenommen werden?
Es können jährlich ca. 50-55 BewerberInnen (= 2 Klassen) aufgenommen werden.

Was kostet die Schule?

Wie in allen anderen öffentlichen Schulen wird der Unterricht  kostenlos erteilt. Für Lern- und Arbeitsmittel werden € 282,- je Semester in Rechnung gestellt. Der Aufenthalt (Unterbringung und Verköstigung) im Internat kostet € 317,81 je Monat.
Externe bezahlen  € 141,48 je Monat für Jause und Mittagsverpflegung bzw. € 176,83 je Monat für volle Tagesverpflegung. Die Beträge werden jährlich von der NÖ-Landesregierung festgelegt!

Ist ein Schnuppertag möglich?
Ja – fast jederzeit möglich – da erlebt ein zukünftiger Schüler einen Tag mit der ersten Klasse!
Bitte 
einfach einige Tage vorher ein Mail mit dem gewünschten Termin senden ….